gut gebrüllt

Spaghetti Anamnese

Ähm, es ist so. Man stelle sich einen Teller kalter, angetrockneter Teigwaren vor und ich versuche jetzt, eine verklebte Nudel herauszuziehen.

.: Aktuell vermisse ich
a) div. Gepäck, konstituierende Bestandteile sind ein Schlafsack und ein Rainald-Grebe-Poster. Der elende Entwender möge auf ewig in einer Endlosschleife im ICE 629 hin und her pendeln müssen – und täglich grüßt der Lokführer. Natürlich in Bahn-Englisch.
b) nennenswerte Teile meines Oberstübchens. Tagsüber jedenfalls, des nächtens scheint es noch ganz aktiv zu sein. Vergangene Nacht immerhin habe ich in einem Geschäft für gestreifte Geräte gearbeitet und eine Speiseeissorte namens “Drittens” erfunden, in der Geschmacksrichtung Mirabelle-Möbelpolitur.

.: Lebe wild und Akku schwach

.: Was noch fehlt: Google Eso Maps – Anzeige von Wasseradern, erdmagnetischen Störfeldern und alten Indianerfriedhöfen.

.: bettlegerisch

.: Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man ohne Social Networks ganz genau so verhungert wäre.

.: Das neue Telefonbuch ist da!
MBRT-Sippe

.: K. Radke aus Niedersachsen, vermutlich ledig und musikliebend, gewiss aber mit einem schlechtem Gedächtnis gesegnet, hat nun auch das Internet entdeckt. Und zwar namentlich Itunes, eine Singlebörse und einen Unterwäscheshop. Von dort lässt sie sich jetzt regelmäßig Newsletter, Bestellbestätigungen und weiteren Krempel zusenden. An meine Mailadresse. K., falls Du das lesen solltest: auch wenn Du in Hannover wohnst – braune Triangel-Bikinis sind nicht die Lösung!

link - 23.02.2010 | 21:51